medres – OptoStim

Funktionelle Studien (fMRI), interventional Cardiovascular Magnetic Resonance Imaging (iCMR) & Patientenentertainment im MRT

OptoStim® – ein speziell abgeschirmter Monitor für den Einsatz innerhalb von MRT Kabinen. Die “one for all“ Lösung: multifunktionell einsetzbar (fMRI, iCMR und Patientenentertainment) und optimal für jede Größe von MRT Kabinen!

Auflösung & Größe

OptoStim® ist 30“ (30 Zoll = 30 Inch = 76 cm) groß und verfügt über eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel (4 Megapixel, Pixeldichte 0.25 mm). Trotz seiner Größe passt er perfekt in jede noch so kleine MR Kabine, sodass immer noch die volle Bildfläche sichtbar ist (anders als bei Wettbewerbsprodukten). OptoStim®-Display und -Ständer sind in der MR-Kabine frei positionierbar.

fMRI + iCMR
+ Patientenentertainment = 1 Preis

Entwickelt für Neurologische Studien, im Auftrag des Max-Plank Instituts, kann OptoStim® in allen Bereichen funktioneller Studien eingesetzt werden. Weil sich aber Monitore für fMRI, für iCMR und für das Patientenentertainment nicht wesentlich unterscheiden, ist der Preis für OptoStim® einheitlich! Sie erhalten damit einen Monitor der vielseitig einsetzbar ist und sind damit maximal flexibel.

Modular & erweiterbar

Durch die vielseitigen Schnittstellen ist OptoStim® ein offenes und erweiterbares System, welches z. B. mit jedem PC oder MAC gesteuert werden kann. Es kann mit verschiedenen Erweiterung bestückt werden, z. B. mit MotionDetect, einer Fernbedienung oder Kopfhörern für den Patienten.

Gute Gründe für OptoStim®

Medres OptoStim – Optical Stimmulation Monitor – Anwendungsbeispiel

Maße: 465 mm (H) : 702 mm (B) : 63 mm (T)
Leistung: 220 Watt
Gewicht: 13,9 kg, (inkl. Verpackung ca. 16 kg)

Qualität Made in Germany

Medres legt großen Wert auf die regionale Fertigung auch der Zulieferteile. Sie erhalten bei uns Produkte, die die Bezeichnung „Made in Germany“ auch wirklich verdienen. Die Qualität unserer Produkte spiegelt genau das wieder, z. B. wird OptoStim® bereits seit über 6 Jahren erfolgreich im DZNE und im DLR in ihren PET-MR Scannern (Siemens Biograph mMR) eingesetzt.

Darüber hinaus kann OptoStim® modular ergänzt werden, z. B. mit Kopfhörern, einer MR-kompatiblen Fernbedienung, PatientResponseSticks, MotionDetect (z. B. für Kinder um bewegungs- und artefaktfreie MR-Bilder ohne Sedierung zu ermöglichen), einer Gesichtsfeldkamera, PatientEyeTracking, EKG oder EMG Messung, etc.

Die hohe Auflösung von OptoStim® mit einer Pixeldichte von 0.06 mm2 liefert selbst bei kurzen MRT-­Systemen (z. B. Siemens Skyra) und einer optischen Weglänge von nur 95 cm einen Blickwinkel von 42° in der Breite und eine Winkelauflösung von 1.0 Bogenminuten. Das entspricht der Auflösung des menschlichen Auges. Die OptoStim Bilddiagonale von 76 cm nutzt den maximalen Blickwinkel durch die Magnetbohrung von 70 cm optimal.

OptoStim® wird von führenden Einrichtungen eingesetzt, u.a.:
Charité, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt – DLR, MDC Berlin, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Herzzentrum Leipzig, Uniklinik Bonn, Max-Planck-Institute München, Köln und Göttingen, Uniklinik Luxemburg.

Im wirtschaftlichen Bereich wird OptoStim® für das Patientenentertainment eingesetzt. Denn bei ruhigen Patienten müssen MRT Sequenzen i.d.R. nicht wiederholt werden. OptoStim hilft somit, die Untersuchungskosten radiologischer Einrichtungen zu reduzieren.

Medres OptoStim – Optical Stimmulation Monitor
Wir bieten Ihnen auch gerne die Module als Ergänzung zu Ihren bestehenden Systemen an – sprechen Sie uns an!